Glocken für St. Lamberti

Foto: Stahlmann

1942 sind unsere Glocken abtransportiert worden - sie sollten zu Waffen eingeschmolzen werden. Eine große Bronzeglocke haben wir unversehrt zurückbekommen, eine kleine nur mit abgebrochener Krone. 1949 hat es die Gemeinde geschafft, zwei neue Glocke gießen und aufhängen zu lassen - allerdings aus eigentlich ungeeignetem Material. Was Wunder angesichts der Zeitumstände.

Diese beiden Eisenhartgußglocken drohten zu bersten. Da bot die umfassende Turmsanierung die Gelegenheit, den kompletten Stahl-Glockenstuhl einschließlich der Glocken abzubauen, um etwas Dauerhaftes zu schaffen. Sicher nicht für die Ewigkeit, aber gewiss  für Jahrhunderte: Nämlich zwei neue Bronzeglocken als Ersatz für die abgängigen aus Eisen und ein Glockenstuhl aus Eiche. Die große Glocke wird etwa 2,7 Tonnen wiegen, die kleinere „nur“ 850 Kilo.

Gesamtkosten für das Projekt: ca 175.000 Euro. Sicherlich viel Geld, aber später wäre es nur viel teurer geworden. Und die Erneuerung der beiden Eisenglocken wäre so oder so auf uns zugekommen. Unsere Gemeinde sieht das auch so - das gewaltige Spendenaufkommen spricht eine deutliche Sprache.

DANKE für alle Unterstützung! Ihre Spende kann jeder hören!

Aktueller Spendenstand

Stahlmann

Ihre Spende

Über diesen QR - Code können Sie direkt spenden.